Logo

TSV Erbendorf - 2. Herren 8 : 4

05.10.2020 | Richard Schäffler |
Lesezeit

Ihre erste Niederlage in der laufenden Saison musste die 2. Herrenmannschaft hinnehmen. Beim Gastspiel gegen den TSV Erbendorf gab es eine 8:4 Niederlage. Von Beginn an lief es überhaupt nicht. Bevor man sich umsah, lag man mit 0:4 im Hintertreffen. Im vorderen Paarkreuz hatte Dominik Schreml gegen Michl wie auch Rafael Bernhardt gegen Lehner das Nachsehen. Pech hatte Christian Schley in der Mitte gegen Grau, er musste sich in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben. Philipp Bayer ging als Verlierer gegen Schraml.

weiterlesen

Ihre erste Niederlage in der laufenden Saison musste die 2. Herrenmannschaft hinnehmen. Beim Gastspiel gegen den TSV Erbendorf gab es eine 8:4 Niederlage. Von Beginn an lief es überhaupt nicht. Bevor man sich umsah, lag man mit 0:4 im Hintertreffen. Im vorderen Paarkreuz hatte Dominik Schreml gegen Michl wie auch Rafael Bernhardt gegen Lehner das Nachsehen. Pech hatte Christian Schley in der Mitte gegen Grau, er musste sich in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben. Philipp Bayer ging als Verlierer gegen Schraml.

Das hintere Paarkreuz verkürzte dann auf 4:2. Jörg Sossalla behielt im Fünf-Satz-Spiel gegen Schmidt die Oberhand und Wolfgang Traßl gewann klar gegen Hablawetz. Mit zwei Niederlagen von Rafael Bernhardt gegen Michl sowie Dominik Schreml gegen Lehner zogen die Erbendorfer auf 6:2 davon. Im fünften Satz musste sich anschließend Philipp Bayer gegen Grau dann noch zum 7:2 geschlagen geben. Auch wenn die Partie zu Gunsten der Gastgeber entschieden war, ließen sich die SCE-ler nicht hängen.

Christian Schley gewann sein zweites Spiel gegen Schraml. Auch Wolfgang Traßl behielt mit seinem zweiten Erfolg über Schmidt die Oberhand. Nicht vom Glück verfolgt war Jörg Sossalla im letzten Spiel der Partie. In der Verlängerung des fünften Satzes musste er Hablawetz zum Sieg gratulieren.

2. Herren – DJK Neustadt/WN II 7 : 5

28.09.2020 | Richard Schäffler |
Lesezeit

Einer Berg- und -Talfahrt glich die Heimpartie der 2. Herrenmannschaft gegen die Gäste von der DJK Neustadt/WN II. Am Ende war der 7:5 Erfolg einer gewaltigen Energieleistung zu verdanken. Gleich zu Beginn lag man mit 0:3 hinten. Alle drei Partien gingen knapp im fünften Satz an die Gäste. Dann aber drehte man den Spieß um und mit fünf Siegen in Folge war die Gegenwehr der Kreisstädter fast schon im Keim erstickt. Im vorderen Paarkreuz war je einmal Rafael Bernhardt gegen Weiß sowie Dominik Schreml gegen Juilfs erfolgreich. Christian Schley steuerte in der Mitte zwei Siege über Xagoraris und Brunner bei. Hinten punktete Jürgen Frischholz ebenfalls zwei Mal gegen Stangl und Achmann. Wolfgang Traßl behielt die Oberhand über Stangl.

weiterlesen

Einer Berg- und -Talfahrt glich die Heimpartie der 2. Herrenmannschaft gegen die Gäste von der DJK Neustadt/WN II. Am Ende war der 7:5 Erfolg einer gewaltigen Energieleistung zu verdanken. Gleich zu Beginn lag man mit 0:3 hinten. Alle drei Partien gingen knapp im fünften Satz an die Gäste. Dann aber drehte man den Spieß um und mit fünf Siegen in Folge war die Gegenwehr der Kreisstädter fast schon im Keim erstickt. Im vorderen Paarkreuz war je einmal Rafael Bernhardt gegen Weiß sowie Dominik Schreml gegen Juilfs erfolgreich. Christian Schley steuerte in der Mitte zwei Siege über Xagoraris und Brunner bei. Hinten punktete Jürgen Frischholz ebenfalls zwei Mal gegen Stangl und Achmann. Wolfgang Traßl behielt die Oberhand über Stangl.

3. Herren - DJK Pressath 2 : 10

28.09.2020 | Richard Schäffler |
Lesezeit

Nicht komplett musste die 3. Herrenmannschaft eine klare 2:10 Heimniederlage gegen die DJK Pressath hinnehmen. Auch wenn man sich nach allen Kräften wehrte musste man den Gästen beide Punkte überlassen.

weiterlesen

Nicht komplett musste die 3. Herrenmannschaft eine klare 2:10 Heimniederlage gegen die DJK Pressath hinnehmen. Auch wenn man sich nach allen Kräften wehrte musste man den Gästen beide Punkte überlassen.

Günter Wagner setzte sich im vorderen Paarkreuz gegen Lindner Alexander durch und Dieter Sporr konnte hinten seine Partie gegen Pollinger ebenfalls siegreich beenden.

4. Jugend - 3. Jugend 0 : 8

28.09.2020 | Richard Schäffler |
Lesezeit

Im vereinsinternen Derby zwischen der 4. und 3. Jugendmannschaft behielt die „Dritte“ mit einem klaren 8:0 Erfolg die Oberhand. Johannes Riedl (2), Toni Biersack (2), Emilian Ruder (2) und Leon Distler (2) waren beim ungefährdeten Sieg erfolgreich.

weiterlesen

Im vereinsinternen Derby zwischen der 4. und 3. Jugendmannschaft behielt die „Dritte“ mit einem klaren 8:0 Erfolg die Oberhand. Johannes Riedl (2), Toni Biersack (2), Emilian Ruder (2) und Leon Distler (2) waren beim ungefährdeten Sieg erfolgreich.

TTC Luitpoldhütte Amberg - 2. Jugend 4 : 5

28.09.2020 | Logindaten für Video-Training |
Lesezeit

Mit einer Riesenüberraschung wartete die 2. Jugendmannschaft auf. Gleich im ersten Spiel nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse A musste man sich auswärts beim TTC Luitpoldhütte Amberg bewähren und kam mit einem 5:4 Auswärtssieg wieder nach Hause. Trotz eines 0:2 Rückstandes ließ man sich nicht verunsichern und ging dann selbst mit 4:2 in Führung. Die Gastgeber schlugen sodann wieder zurück und glichen zum 4:4 Unentschieden aus. Im letzten entscheidenden Spiel der Partie behielt Marc Übelacker die Nerven und sicherte mit seinem insgesamt dritten Einzelsieg die ersten Auswärtspunkte. Fabian Groher und Leon Fees vervollständigten mit je einem Sieg das Ergebnis.

weiterlesen

Mit einer Riesenüberraschung wartete die 2. Jugendmannschaft auf. Gleich im ersten Spiel nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse A musste man sich auswärts beim TTC Luitpoldhütte Amberg bewähren und kam mit einem 5:4 Auswärtssieg wieder nach Hause. Trotz eines 0:2 Rückstandes ließ man sich nicht verunsichern und ging dann selbst mit 4:2 in Führung. Die Gastgeber schlugen sodann wieder zurück und glichen zum 4:4 Unentschieden aus. Im letzten entscheidenden Spiel der Partie behielt Marc Übelacker die Nerven und sicherte mit seinem insgesamt dritten Einzelsieg die ersten Auswärtspunkte. Fabian Groher und Leon Fees vervollständigten mit je einem Sieg das Ergebnis.

DJK Neuhaus – 3. Herrenmannschaft 7 : 5

26.09.2020 | Richard Schäffler |
Lesezeit

Im ersten Spiel musste die neu formierte 3. Herrenmannschaft auswärts bei der DJK Neuhaus antreten. Dabei gab es eine knappe 7:5 Niederlage. Die Partei begann für die SCE’ler äußerst schlecht. Die Gastgeber gingen gleich mit 4:0 in Front und es schien nur eine Frage der Zeit, wer als Sieger aus der der Partie hervor gehen wird. Dann aber schlug der SCE zurück und glich mit vier Siegen hintereinander durch Jugendspieler Luca Hey, Dieter Sporr, Günter Wagner und Albert Ehler zum 4:4 Unentschieden aus. Postwendend gingen die Neuhauser dann wieder mit 6:4 in Führung. Mit seinem zweiten Einzelsieg verkürzte Dieter Sporr noch mal auf 6:5. Das letzte entscheidende Spiel ging aber wieder an die Gastgeber zum Endstand von 7:5.

weiterlesen

Im ersten Spiel musste die neu formierte 3. Herrenmannschaft auswärts bei der DJK Neuhaus antreten. Dabei gab es eine knappe 7:5 Niederlage. Die Partei begann für die SCE’ler äußerst schlecht. Die Gastgeber gingen gleich mit 4:0 in Front und es schien nur eine Frage der Zeit, wer als Sieger aus der der Partie hervor gehen wird. Dann aber schlug der SCE zurück und glich mit vier Siegen hintereinander durch Jugendspieler Luca Hey, Dieter Sporr, Günter Wagner und Albert Ehler zum 4:4 Unentschieden aus. Postwendend gingen die Neuhauser dann wieder mit 6:4 in Führung. Mit seinem zweiten Einzelsieg verkürzte Dieter Sporr noch mal auf 6:5. Das letzte entscheidende Spiel ging aber wieder an die Gastgeber zum Endstand von 7:5.

SV Altenstadt/WN II - 2. Herrenmannschaft 5:7

21.09.2020 | Richard Schäffler |
Lesezeit

Ebenfalls auswärts musste die 2. Herrenmannschaft beim SV Altenstadt/WN II antreten. Mit einem knappen 7:5 Auswärtserfolg nahm man beide Punkte mit nach Hause. Zu verdanken war dieser Sieg vor allem dem vorderen Paarkreuz der Eschenbacher, die mit vier Siegen wesentlich Anteil am Gesamterfolg hatten. Von Beginn an konnte sich keine der Mannschaft entscheidend absetzen. Erst nach dem 3:3 konnte der SCE vorübergehend zur 6:3 Führung davonziehen. Wolfgang Traßl machte mit seinem zweiten Einzelerfolg in einem knappen Fünf-Satz-Sieg über Neubauer den Deckel drauf zum verdienten 7:5 Sieg. Im vorderen Paarkreuz punkteten Dominik Schreml und Philipp Bayer jeweils über Dittrich und Lukas Hartinger. Christian Schley steuerte im mittleren Paarkreuz einen Punkt gegen Vajdic bei. Wolfgang Traßl war im ersten Durchgang noch gegen Holfelder erfolgreich.

weiterlesen

Ebenfalls auswärts musste die 2. Herrenmannschaft beim SV Altenstadt/WN II antreten. Mit einem knappen 7:5 Auswärtserfolg nahm man beide Punkte mit nach Hause. Zu verdanken war dieser Sieg vor allem dem vorderen Paarkreuz der Eschenbacher, die mit vier Siegen wesentlich Anteil am Gesamterfolg hatten. Von Beginn an konnte sich keine der Mannschaft entscheidend absetzen. Erst nach dem 3:3 konnte der SCE vorübergehend zur 6:3 Führung davonziehen. Wolfgang Traßl machte mit seinem zweiten Einzelerfolg in einem knappen Fünf-Satz-Sieg über Neubauer den Deckel drauf zum verdienten 7:5 Sieg. Im vorderen Paarkreuz punkteten Dominik Schreml und Philipp Bayer jeweils über Dittrich und Lukas Hartinger. Christian Schley steuerte im mittleren Paarkreuz einen Punkt gegen Vajdic bei. Wolfgang Traßl war im ersten Durchgang noch gegen Holfelder erfolgreich.

Tischtennis-Vereinsmeisterschaft der Jugend beim SCE

14.09.2020 | Richard Schäffler |
Lesezeit

Nico Legath ist Jugend-Vereinsmeister des Jahres 2020

weiterlesen

Nico Legath ist Jugend-Vereinsmeister des Jahres 2020

Zur Vorbereitung auf die neue Saison führte die Tischtennisabteilung für ihre Jugendlichen am vergangenen Wochenende eine Vereinsmeisterschaft durch. Von früh 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr kämpften 13 Jugendliche, davon 2 Mädchen, um den Titel eines Vereinsmeisters. Bestens organisiert von Abteilungsleiter Dieter Sporr mit Jugendleiter Manfred Kleber und dem restlichen Betreuerteam lieferten sich die Mädchen und Jungen tolle Spiele und herrliche Ballwechsel. Eingeteilt wurde in zwei Gruppen im System „Jeder gegen Jeden“, wobei sich jeweils die ersten vier für die Endrunde qualifizierten. Die anderen Teilnehmer standen sich dann in der Trostrunde gegenüber. Sowohl in den Gruppenspielen wie auch in der End- und Trostrunde schenkten sich die Jugendlichen nichts und zeigten ihr Können, dass sie sich in den zurückliegenden Wochen und Monaten im Training unter Anleitung des Trainer- und Betreuerstabes angeeignet hatten. Selbstverständlich war für Verpflegung während der gesamten Veranstaltung mit Getränken, Obst und Kuchen gesorgt.

Ungeschlagen in den Gruppenspielen und auch in der Endrunde sicherte sich Nico Legat mit einer herausragenden Leistung den Pokal, die Goldmedaille und den Titel des Vereinsmeisters 2020. Den zweiten Platz mit „Silber“ und Urkunde belegte Felix Fraunhofer, gefolgt von Luca Hey mit der Bronzemedaille und Urkunde.

Die weiteren Platzierungen in der Endrunde: Vierter Nico Schmidt, gefolgt von Marc Übelacker, Justus Hornung, Johannes Riedl und Leon Fees.

Sieger der Trostrunde wurde Fabian Groher

vor Natalia Franco, Luca Matteo Franco, Leah Schmidt und Nicolas Franco. Auch hier erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde und auch einen kleinen Sachpreis.

Abteilungsleiter Dieter Sporr und Jugendleiter Manfred Kleber betonten bei der Siegerehrung ausdrücklich das faire Verhalten aller Teilnehmer und das hohe spielerische Niveau, das von allen gezeigt wurde. Der Dank des Abteilungsleiters galt dann auch noch den Betreuern Philipp Bayer und Wolfgang Traßl. Zum Abschluss und als Lohn gabs dann noch eine zünftige Stärkung vom Grill mit Hamburgern, Steaks und verschiedenen Salaten.

Jugend Vereinsmeister: Nico Legath, links Abteilungsleiter Dieter Sporr, rechts Jugendleiter Manfred Kleber
Platz 1 bis 3: Links Felix Fraunhofer (Zweiter), Mitte Nico Legath (Erster), Rechts Luca Hey (Dritter)
Alle Teilnehmer mit Trainer- und Betreuerstab

Saisonrückblick 2019/2020

28.05.2020 | Christian Schley |
Lesezeit

Mit 8 Mannschaften startete man in die Saison 19/20 die dann am 13. März abrupt durch Corona abgebrochen wurde. Bis dahin war man überwiegend erfolgreich unterwegs. Besonders die Jugendmannschaften hebten sich hervor. Durch den sportlichen Ehrgeiz und den großen Trainingseifer der über 20 Jugendlichen stellten sich in kürzester Zeit tolle Erfolge ein.

weiterlesen

Mit 8 Mannschaften startete man in die Saison 19/20 die dann am 13. März abrupt durch Corona abgebrochen wurde. Bis dahin war man überwiegend erfolgreich unterwegs. Besonders die Jugendmannschaften hebten sich hervor. Durch den sportlichen Ehrgeiz und den großen Trainingseifer der über 20 Jugendlichen stellten sich in kürzester Zeit tolle Erfolge ein.

1.Herrenmannschaft

… schaffte erstmalig in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Landesliga. Ziel für die Saison war ein Platz im vorderen Drittel der Bezirksoberliga. Nach der Vorrunde belegte man noch den 4.Tabellenplatz. Die Rückrunde lief aber dann optimal, denn es wurde kein Spiel mehr verloren. Dadurch belegte man 3 Spieltage vor Saisonende die ja dann durch Corona eingestellt wurde den Aufstiegsrelegationsplatz knapp hinter Waldershof. Dieser Platz berechtigt nun den Aufstieg in die Landesliga. Folgende Stammspieler gehörten der Aufstiegsmannschaft an : Thomas Klösel, Jonas Gottsche, Markus Thurn, Nicolas Burger, Hans-Robert Gottsche, Harald Balscher.

2.Herrenmannschaft

… machten ebenfalls den Aufstieg in die Bezirksliga klar. Die Zweite startete als Mitfavorit in der stark besetzten Bezirksklasse mit vielen hochkarätigen Mannschaften. 3 Spieltage vor Ende der Saison wurde durch Corona die Saison beendet. Mit 31:3 Punkten war man klarer uneinholbarer Tabellenführer und steigen somit in die Bezirksliga auf. Alle Stammspieler hatten eine glanzvolle positive Bilanz. Zur Stammannschaft gehörten : Rafael Bernhardt, Dominik Schreml, Philipp Bayer, Christian Schley, Jürgen Frischholz und Wolfgang Traßl.

3.Herrenmannschaft

… stand eine schwierige Saison in der Bezirksklasse A bevor. Zu der sehr stark besetzten Liga kamen auch noch Verletzungen und Krankheitsbedingte Ausfälle dazu. Man konnte eigentlich nie in der besten Besetzung antreten. Am Ende stand der letzte Platz in der Tabelle der den Abstieg in die Bezirksliga B bedeutet.

4. Herrenmannschaft

… ist eigentlich die Mannschaft der Senioren der Herrenteams. Jedoch durch viele Ausfälle wurde diese Mannschaft laufend mit Spielern aus den Jugendmannschaften aufgefüllt. Dies hatte auch einen Vorteil da sie an die Erwachsenen nach und nach herangeführt werden. Sie konnten schon gute Eindrücke bei den Herren hinterlassen. Am Ende stand der vorletzte Tabellenplatz zu Buche.

1.Damenmannschaft

… spielten eine ausgeglichene Saison in der Bezirksklasse A. Leider konnten auch sie nicht immer komplett antreten. Beim Abbruch der Saison belegte man einen guten 5. Tabellenplatz.

1.Jugendmannschaft

… war der Start in die Saison der Bezirksklasse A etwas holprig. Man fing sich dann jedoch schnell durch fleißiges Training und dann einen guten 5, Tabellenplatz. Sehr gute positive Bilanzen wurden in der gesamten Saison erspielt. Der Stammannschaft gehörten Felix Fraunhofer, Nico Legath, Nico Schmidt und Luca Hey an.

2.Jugendmannschaft

… marschierten in der Bezirksklasse B durch. Sie gingen ungeschlagen und ohne Punktverlust aus der Saison raus. Damit steigen sie in die Bezirksliga A auf. Hier machte sich der große Trainingsfleiß bemerkbar, denn eine Saison vorher stand man noch im hinteren Tabellendrittel. Sämtliche Spieler hatten eine sehr starke positive Spielbilanz. Folgende Stammspieler gehörten der Aufstiegsmannschaft an: Marc Übelacker, Justus Hornung, Fabian Groher und Leon Fees.

3.Jugendmannschaft

… spielte eine überragende Rolle in der Bezirksliga B. Mit einen positiven Punkteverhältnis belegten sie einen hervorragenden 4. Tabellenplatz Punktgleich mit den Dritten. Hier spielten Johannes Riedl, Jonas Lins, Toni Biersack, Leon Distler, Emilian Ruder, Natalia Franco und Luca Matteo Franco.

Alle Jugendlichen nahmen weiterhin an den zahlreichen Bezirksranglistenturniere und Bezirksmeisterschaften mit überragenden Ergebnissen teil

Neben den sportlichen Einsätzen standen natürlich weitere Highlights auf dem Programm wie die alljährliche Winterwanderung sowie andere Festlichkeiten und Aktionen.

TT-Abteilungsleiter
Dieter Sporr

3 Mannschaften der TT-Abteilung steigen auf

14.05.2020 | Christian Schley |
Lesezeit

1. Herrenmannschaft: Aufstieg in die Landesliga

weiterlesen

1. Herrenmannschaft: Aufstieg in die Landesliga

Sensation für die Erste des SCE

Ziel für die Saison war ein Platz im vorderen Drittel der Bezirksoberliga. Nach der Vorrunde belegte man noch den 4. Tabellenplatz. Die Rückrunde lief aber dann optimal , denn es wurde kein Spiel mehr verloren. Dadurch belegte man 3 Spieltage vor Saisonende die ja dann durch Corona eingestellt wurde den Aufstiegsrelegationsplatz knapp hinter Waldershof. Dieser Platz berechtigt nun den Aufstieg in die Landesliga.

Folgende Spieler gehörten der Mannschaft an: Thomas Klösel, Jonas Gottsche, Markus Thurn, Nicolas Burger, Hans-Robert Gottsche, Harald Balscher

2. Herrenmannschaft : Aufstieg in die Bezirksliga

Die Zweite startete als Mitfavorit in der stark besetzten Bezirksklasse mit vielen hochkarätigen Mannschaften. 3 Spiele vor Ende der Saison wurde durch Corona die Saison beendet. Mit 31:3 Punkten war man klarer uneinholbarer Tabellenführer und steigen somit in die Bezirksliga auf. Alle Stammspieler hatten eine positive Bilanz.

Folgende Spieler gehörten der Stammannschaft an: Rafael Bernhardt, Dominik Schreml, Philipp Bayer, Christian Schley, Jürgen Frischholz, Wolfgang Traßl.

2. Jugendmannschaft : Bezirksklasse A

Für die 2. Jugend war die Bezirksklasse B ein klarer Durchmarsch. Sie gingen Ungeschlagen und ohne Punktverlust aus der Saison raus. Damit steigen sie in die Bezirksliga A auf. Hier machte sich der große Trainingsfleiß bemerkbar, denn eine Saison vorher stand man noch im hinteren Tabellendrittel. Sämtliche Spieler hatten eine sehr starke positive Spielbilanz.

Folgende Stammspieler gehörten der Aufstiegsmannschaft an: Marc Übelacker , Justus Hornung, Fabian Groher, Leon Fees.