Logo

Saisonrückblick 2019/2020

28.05.2020 | Christian Schley |
Lesezeit

Mit 8 Mannschaften startete man in die Saison 19/20 die dann am 13. März abrupt durch Corona abgebrochen wurde. Bis dahin war man überwiegend erfolgreich unterwegs. Besonders die Jugendmannschaften hebten sich hervor. Durch den sportlichen Ehrgeiz und den großen Trainingseifer der über 20 Jugendlichen stellten sich in kürzester Zeit tolle Erfolge ein.

weiterlesen

Mit 8 Mannschaften startete man in die Saison 19/20 die dann am 13. März abrupt durch Corona abgebrochen wurde. Bis dahin war man überwiegend erfolgreich unterwegs. Besonders die Jugendmannschaften hebten sich hervor. Durch den sportlichen Ehrgeiz und den großen Trainingseifer der über 20 Jugendlichen stellten sich in kürzester Zeit tolle Erfolge ein.

1.Herrenmannschaft

… schaffte erstmalig in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Landesliga. Ziel für die Saison war ein Platz im vorderen Drittel der Bezirksoberliga. Nach der Vorrunde belegte man noch den 4.Tabellenplatz. Die Rückrunde lief aber dann optimal, denn es wurde kein Spiel mehr verloren. Dadurch belegte man 3 Spieltage vor Saisonende die ja dann durch Corona eingestellt wurde den Aufstiegsrelegationsplatz knapp hinter Waldershof. Dieser Platz berechtigt nun den Aufstieg in die Landesliga. Folgende Stammspieler gehörten der Aufstiegsmannschaft an : Thomas Klösel, Jonas Gottsche, Markus Thurn, Nicolas Burger, Hans-Robert Gottsche, Harald Balscher.

2.Herrenmannschaft

… machten ebenfalls den Aufstieg in die Bezirksliga klar. Die Zweite startete als Mitfavorit in der stark besetzten Bezirksklasse mit vielen hochkarätigen Mannschaften. 3 Spieltage vor Ende der Saison wurde durch Corona die Saison beendet. Mit 31:3 Punkten war man klarer uneinholbarer Tabellenführer und steigen somit in die Bezirksliga auf. Alle Stammspieler hatten eine glanzvolle positive Bilanz. Zur Stammannschaft gehörten : Rafael Bernhardt, Dominik Schreml, Philipp Bayer, Christian Schley, Jürgen Frischholz und Wolfgang Traßl.

3.Herrenmannschaft

… stand eine schwierige Saison in der Bezirksklasse A bevor. Zu der sehr stark besetzten Liga kamen auch noch Verletzungen und Krankheitsbedingte Ausfälle dazu. Man konnte eigentlich nie in der besten Besetzung antreten. Am Ende stand der letzte Platz in der Tabelle der den Abstieg in die Bezirksliga B bedeutet.

4. Herrenmannschaft

… ist eigentlich die Mannschaft der Senioren der Herrenteams. Jedoch durch viele Ausfälle wurde diese Mannschaft laufend mit Spielern aus den Jugendmannschaften aufgefüllt. Dies hatte auch einen Vorteil da sie an die Erwachsenen nach und nach herangeführt werden. Sie konnten schon gute Eindrücke bei den Herren hinterlassen. Am Ende stand der vorletzte Tabellenplatz zu Buche.

1.Damenmannschaft

… spielten eine ausgeglichene Saison in der Bezirksklasse A. Leider konnten auch sie nicht immer komplett antreten. Beim Abbruch der Saison belegte man einen guten 5. Tabellenplatz.

1.Jugendmannschaft

… war der Start in die Saison der Bezirksklasse A etwas holprig. Man fing sich dann jedoch schnell durch fleißiges Training und dann einen guten 5, Tabellenplatz. Sehr gute positive Bilanzen wurden in der gesamten Saison erspielt. Der Stammannschaft gehörten Felix Fraunhofer, Nico Legath, Nico Schmidt und Luca Hey an.

2.Jugendmannschaft

… marschierten in der Bezirksklasse B durch. Sie gingen ungeschlagen und ohne Punktverlust aus der Saison raus. Damit steigen sie in die Bezirksliga A auf. Hier machte sich der große Trainingsfleiß bemerkbar, denn eine Saison vorher stand man noch im hinteren Tabellendrittel. Sämtliche Spieler hatten eine sehr starke positive Spielbilanz. Folgende Stammspieler gehörten der Aufstiegsmannschaft an: Marc Übelacker, Justus Hornung, Fabian Groher und Leon Fees.

3.Jugendmannschaft

… spielte eine überragende Rolle in der Bezirksliga B. Mit einen positiven Punkteverhältnis belegten sie einen hervorragenden 4. Tabellenplatz Punktgleich mit den Dritten. Hier spielten Johannes Riedl, Jonas Lins, Toni Biersack, Leon Distler, Emilian Ruder, Natalia Franco und Luca Matteo Franco.

Alle Jugendlichen nahmen weiterhin an den zahlreichen Bezirksranglistenturniere und Bezirksmeisterschaften mit überragenden Ergebnissen teil

Neben den sportlichen Einsätzen standen natürlich weitere Highlights auf dem Programm wie die alljährliche Winterwanderung sowie andere Festlichkeiten und Aktionen.

TT-Abteilungsleiter
Dieter Sporr

Abschlusstabelle in allen Klassen ist die vom 13. März

01.04.2020 | Christian Schley |
Lesezeit

Es ist entschieden: Die Saison ist beendet! Abschlusstabelle in allen Klassen ist die vom 13. März!
Mannschaften welche sich auf einen Relegationsplatz befinden verbleiben in ihrer Liga!

weiterlesen

Es ist entschieden: Die Saison ist beendet! Abschlusstabelle in allen Klassen ist die vom 13. März!
Mannschaften welche sich auf einen Relegationsplatz befinden verbleiben in ihrer Liga!

Am 13.03.2020 hat der BTTV den Spielbetrieb für die Saison 2019/20 als beendet erklärt:

Mannschaftsspielbetrieb
Die Spielzeit 2019/2020 wird beendet. Es finden auf allen Ebenen des BTTV keine Mannschaftskämpfe mehr statt, und diese werden auch nicht mehr aufgenommen (u.a. keine Relegation). Über die Wertung der Spielzeit wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden - von Rückfragen hierzu bitten wir derzeit abzusehen.

Einzelspielbetrieb
Die Spielzeit 2019/2020 wird beendet. Es finden auf allen Ebenen des BTTV keine weiterführenden Veranstaltungen mehr statt. Vereinen wird die Absage von geplanten offenen Turnieren empfohlen.

Qualifikationsveranstaltungen im Nachwuchsbereich für die Spielzeit 2020/2021 werden bis einschließlich 19.4.2020 abgesagt und evtl. auf spätere Termine verschoben. Hierzu erfolgen rechtzeitige Hinweise - von Rückfragen bitten wir derzeit abzusehen.

1. Herrenmannschaft - DJK Neustadt/WN 8:8

02.03.2020 | Richard Schäffler |
Lesezeit

Diese Partie war wirklich nichts für schwache Nerven. Im Spitzenspiel der Bezirksoberliga hatte die 1. Herrenmannschaft die DJK Neustadt/WN zu Gast. Beide Mannschaften konnten nicht in Bestbesetzung antreten.

weiterlesen

Diese Partie war wirklich nichts für schwache Nerven. Im Spitzenspiel der Bezirksoberliga hatte die 1. Herrenmannschaft die DJK Neustadt/WN zu Gast. Beide Mannschaften konnten nicht in Bestbesetzung antreten.

Das hatte aber keinen Einfluss auf die Hochklassigkeit dieser Begegnung. Die Beteiligten schenkten sich in dieser Partie nichts, wobei die Neustädter zweimal einen Zwei-Punkte-Vorsprung nicht zum Sieg ummünzen konnten. Letztlich endete die Partie zum verdienten 8:8 Unentschieden. In den Eingangsdoppeln hatten die Kreisstädter die Nase vorne und lagen mit 2:1 in Führung. Das Einserdoppel des SCE Thomas Klösel/Jonas Gottsche hatten gegen Artmann/Stangl keine Probleme. Markus Thurn/Dominik Schreml hatten gegen Schnös/Bernlochner das Nachsehen. Ebenso mussten sich Nicolas Burger/Hans-Robert Gottsche gegen Pollack/Krämer geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Thomas Klösel ging als klarer Sieger gegen Bernlochner von der Platte. Jonas Gottsche musste anschließend gegen Schnös zum 2:3 die Segel streichen. Im mittleren Paarkreuz schlug Markus Thurn im fünften Satz Pollack, Nicolas Burger unterlag aber Artmann zum 3:4. Hans-Robert Gottsche war es vorbehalten, gegen Stangl zum 4:4 Unentschieden auszugleichen. Postwendend gingen die Gäste aber wieder durch Krämer gegen Dominik Schreml mit 5:4 in Führung. Der zweite Durchgang begann für den SCE mit einer Niederlage. In der Auseinandersetzung der beiden „Einser“ musste Thomas Klösel seinem Gegenpart Schnös zum Sieg gratulieren. Damit lagen die Neustädter erstmals mit zwei Punkten Vorsprung zum 6:4 vorne. Jonas Gottsche brachte den SCE aber wieder heran. In einem bis zum letzten Ballwechsel spannenden Spiel behielt er über Bernlochner mit 11:9 im fünften Satz die Oberhand. Als dann auch noch Markus Thurn mit seinem zweiten Einzelerfolg über Artmann zum 6:6 ausgleichen konnte, war die Partie wieder offen. Allerdings ließen sich die Gäste nicht aus der Ruhe bringen und gingen mit zwei Einzelerfolgen zum 6:8 wieder in Führung. Nicolas Burger hatte im mittleren Paarkreuz gegen Pollack keine Chance und auch Hans-Robert Gottsche ging als Verlierer gegen Krämer von der Platte. Aber Dominik Schreml hielt im hinteren Paarkreuz den SCE zum 7:8 mit einem klaren 3:0 Erfolg über Stangl im Rennen. Das Schlussdoppel mit Thomas Klösel/Jonas Gottsche musste jetzt über Gästesieg oder Unentschieden entscheiden. Dabei begann es für die SCE’ler mit einer 9:11 Niederlage im ersten Satz nicht verheißungsvoll. Dann aber platzte der Knoten und mit drei aufeinanderfolgenden Satzerfolgen gegen Schnös/Bernlochner konnte man zum gerechten 8:8 Unentschieden ausgleichen.