Logo

Tischtennis-Nachwuchsspieler des SC Eschenbach mit großartigem Einzelerfolg

28.02.2019 | Christian Schley |
Lesezeit

Starke Leistung von Nico Legath bei den TopTen

weiterlesen

Starke Leistung von Nico Legath bei den TopTen

Eschenbach (btb). Beim 1. Bezirksbereich-Ranglistenturnier in Wackersdorf hatte sich mit Nico Legath überraschend ein Nachwuchsspieler des SC Eschenbach bei den Schülern A für den Bezirksentscheid der „TopTen“ in Burglengenfeld qualifiziert. Da er noch nicht so lange am aktiven Spielbetrieb teilnimmt und sich dadurch noch nicht viele Ranglistenpunkte erspielen konnte, musste er hinter den anderen Kontrahenten mit dem 10. Setzplatz Vorlieb nehmen.

Dass er aber die Zeit zwischen den beiden Turnieren für eine optimale Vorbereitung und enormen Trainingsfleiß genutzt hat, zeigte er dann durch seine abgelieferte Leistung am Wettkampftag selbst. Mit vier gewonnen Spielen und nur drei Niederlagen belegte er am Ende Platz 4 und verpasste damit nur äußerst knapp die Qualifikation zum Turnier auf Verbandsebene. Beim Spiel um Platz drei musste er sich hierbei erst im fünften Satz mit 9:11 unglücklich geschlagen geben. Die positive Entwicklung und die erreichte Platzierung von Nico Legath wird besonders durch seine Siege deutlich, die er gegen höherklassige Spieler aus der Bezirksoberliga errang. Einige der Teilnehmer dieser U 15 spielen bereits schon sehr erfolgreich in Herrenmannschaften.

Durch seine Leistung, auf die er sehr stolz sein kann, hat sich Nico Legath in der Rangliste deutlich nach oben gekämpft und auch schon einen Startplatz beim 2. Bezirksranglistenturnier gesichert. Ein toller Erfolg für den Spieler selbst und natürlich auch für die gesamte SCE-Tischtennisabteilung und deren Nachwuchs-Trainerteam.

Mit den Gästen aus Nördlingen im Training

12.01.2019 | Christian Schley |
Lesezeit

Bereits zum zweiten Mal waren unsere Freunde vom TSV 1861 Nördlingen in Eschenbach zu Gast. Organisiert von Dominik Schreml fand letztes Wochenende ein großes Trainingslager an zwei Tagen statt.

weiterlesen

Bereits zum zweiten Mal waren unsere Freunde vom TSV 1861 Nördlingen in Eschenbach zu Gast. Organisiert von Dominik Schreml fand letztes Wochenende ein großes Trainingslager an zwei Tagen statt.

Am Samstag Abend waren die Gäste zu unserer traditionellen Winterwanderung rund um Eschenbach eingeladen und wanderten somit mit unseren Spartenmitgliedern durch die leicht verschneite Landschaft. Selbstverständlich gab es auch dieses Jahr im Anschluss ein gemeinsames Abendessen, kalte Getränke und viele spannende und lustige Geschichten, die ausgetauscht werden konnten,

Arbeitseinsatz in der SCE-Halle

16.04.2018 | Richard Schäffler |
Lesezeit

Mitglieder der Tischtennis- und Karateabteilung verpassten am vergangenen Samstag der SCE-Multifunktionshalle wieder einen Frühjahrsputz. Neben der Fensterreinigung der Halle und des Geräteraumes innen und außen stand auch das gesamte Treppenhaus auf der Tagesordnung.

weiterlesen

Mitglieder der Tischtennis- und Karateabteilung verpassten am vergangenen Samstag der SCE-Multifunktionshalle wieder einen Frühjahrsputz. Neben der Fensterreinigung der Halle und des Geräteraumes innen und außen stand auch das gesamte Treppenhaus auf der Tagesordnung.

Dabei gaben sich die männlichen Vertreter putztechnisch keine Blöße und erhielten von der weiblichen Vertretung (in Person der Ehefrau des Tischtennisabteilungsleiters) das Prädikat „einwandfrei“. Viele wollten das aber gar nicht hören. Man will ja schließlich keine Begehrlichkeiten bei den Ehefrauen bzw. Müttern wecken. Auch die Duschen in den beiden Umkleidekabinen wurden entkeimt. Der Einbau von Bewegungsmeldern im Flurbereich der Umkleidekabinen und Toilettenanlagen sowie der Austausch der Beleuchtung durch LED’s in der Gaststube der Kegler vervollständigten den reibungslosen Arbeitseinsatz. Getreu dem Motto „Viele Hände – rasches Ende“ konnte nach rund vier Stunden an den Gelände- und Liegenschaftsvertreter des SCE, Martin Neukam, gemeldet werden „Arbeitseinsatz beendet“. Neukam selbst unterstützte die „Elektriker“ beim Arbeitseinsatz auch mit.

Doppelter Einsatz der Herren IV unter der Woche

25.03.2018 | Christian Schley |
Lesezeit

Ihre beiden Einsätze in dieser Woche konnte die 4. Herrenmannschaft jeweils erfolgreich gestalten. Gegen den SV Etzenricht II gab es im Heimspiel einen klaren 8:2 Erfolg. Im Doppel punkteten Dieter Sporr/Richard Schäffler und Manfred Kleber/Berthold Viechtl. Ihre Einzel gewannen Manfred Kleber (2), Berthold Viechtl (1), Dieter Sporr (1) und Richard Schäffler (2).

weiterlesen

Ihre beiden Einsätze in dieser Woche konnte die 4. Herrenmannschaft jeweils erfolgreich gestalten. Gegen den SV Etzenricht II gab es im Heimspiel einen klaren 8:2 Erfolg. Im Doppel punkteten Dieter Sporr/Richard Schäffler und Manfred Kleber/Berthold Viechtl. Ihre Einzel gewannen Manfred Kleber (2), Berthold Viechtl (1), Dieter Sporr (1) und Richard Schäffler (2).

Beim Auswärtsspiel gegen den TSV Pressath III fuhr man einen ungefährdeten 8:3 Erfolg ein. Grundlage waren wieder die beiden gewonnen Eingangsdoppel mit Dieter Sporr/Richard Schäffler und Albert Ehler/Berthold Viechtl. Albert Ehler (2), Dieter Sporr (1) und Richard Schäffler (3) vervollständigten mit ihren Einzelsiegen den Auswärtserfolg.

DJK Neuhaus – 4. Herren 8:4

06.03.2018 | Christian Schley |
Lesezeit

Statt einer Revanche für die Vorrundenniederlage gab es für die 4. Herrenmannschaft mit dem gleichen Ergebnis wieder eine 8:4 Niederlage gegen die DJK Neuhaus.

weiterlesen

Statt einer Revanche für die Vorrundenniederlage gab es für die 4. Herrenmannschaft mit dem gleichen Ergebnis wieder eine 8:4 Niederlage gegen die DJK Neuhaus.

Im Doppel punkteten Dieter Sporr/Richard Schäffler (1), und im Einzel waren die Siege von Manfred Kleber (1) sowie Richard Schäffler (2) zu wenig, um die Gastgeber in Verlegenheit zu bringen.

Tischtennis - Bürgerturnier zum Jubiläum des Hauptvereins

24.02.2018 | Richard Schäffler |
Lesezeit

SCE-Tischtennisabteilung lädt am 21. April 2018 zum Bürgerturnier für Zweier-Teams

weiterlesen

SCE-Tischtennisabteilung lädt am 21. April 2018 zum Bürgerturnier für Zweier-Teams

Eschenbach. Wer Interesse an dem faszinierenden Spiel mit dem Zelluloidball hat, ist herzlich eingeladen: Im Zuge der Feierlichkeiten zum 95jährigen Vereinsjubiläum des Sportclubs organisiert dessen Tischtennisabteilung ein Bürgerturnier für Zweier-Teams.

Natürlich soll dabei der Spaß am Hobby im Vordergrund stehen. Die Veranstaltung am Samstag, 21. April, ab 12.30 Uhr in der Multifunktionshalle bietet dafür die beste Gelegenheit.

Beteiligen kann sich jeder, der mindestens 16 Jahre alt ist, nicht aktiv in einem Verein Tischtennis spielt und einen Bezug zu Eschenbach hat. Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Mannschaften können beliebig zusammengestellt werden, ob jung oder alt, Mann oder Frau. Tischtennisschläger werden bei Bedarf gestellt, Turnschuhe/Hallenschuhe sind mitzubringen.

Ausgetragen werden jeweils zwei Einzel und ein Doppel. Je nach Anzahl der gemeldeten Teams wird das Spielsystem festgelegt. Jede teilnehmende Mannschaft erhält eine Urkunde. Die drei besten Teams werden zusätzlich mit einem Pokal geehrt. In der Multifunktionshalle stehen Speisen und Getränke, Kaffee und Kuchen bereit. Die Siegerehrung findet unmittelbar im Anschluss an die Wettkämpfe statt.

Anmeldeschluss ist der 10. April 2018.

Anmeldungen und Auskünfte bei Richard Schäffler, Jahnstr. 36, 92676 Eschenbach, Tel.: 09645/1402, sowie Abteilungsleiter Dieter Sporr, Zinkenbaumstr. 3, 92676 Eschenbach, Tel.: 09645/1389, oder an Mitglieder der Tischtennisabteilung des SC Eschenbach.

4. Herren – SV Altenstadt/WN IV 8:4

01.02.2018 | Christian Schley |
Lesezeit

Ihren ersten Sieg in der gesamten Saison konnte die 4. Herrenmannschaft feiern.

weiterlesen

Ihren ersten Sieg in der gesamten Saison konnte die 4. Herrenmannschaft feiern.

Gegen die Gäste aus Altenstadt/WN gelang ein schwer erkämpfter, aber verdienter 8:4 Heimerfolg. Die Eingangsdoppel verliefen ausgeglichen. Albert Ehler/Manfred Kleber hielten ihre Gegner Kett/Schönberger in Schach, Richard Schäffler/Dieter Sporr hatten gegen Burckhardt/Kaiser klar das Nachsehen. Mit zwei Einzelsiegen von Richard Schäffler gegen Burckhardt und Albert Ehler gegen Kaiser ging man mit 3:1 in Führung. Dieter Sporr erhöhte gegen Schönberger auf 4:1. Manfred Kleber musste sich gegen Kett zum 4:2 geschlagen geben. Richard Schäffler gegen Kaiser mit einem Erfolg und Albert Ehler mit einer knappen Fünfsatzniederlage gegen Burckhardt machen den 5:3 Zwischenstand fest. Dieter Sporr baute gegen Kett anschließend die Führung auf 6:3 aus. Gute Nerven bewies dann Manfred Kleber gegen Schönberger und erhöhte auf 7:3 für die SCE’ler. Die Gäste hielten dann noch mal mit dem Sieg von Kaiser gegen Sporr dagegen. Richard Schäffler machte aber die Hoffnungen der Gäste mit seinem Erfolg gegen Kett zunichte und beendete die spannende Partie zum verdienten 8:4 Heimsieg.

Damit konnte man sich etwas vom Tabellenende absetzen.

Erstes Spielwochenende der Damen

07.11.2017 | Christian Schley |
Lesezeit

Wir starteten an diesem Wochenende 3./4.11.2017 als letztes in der Liga und im Verein in die neue Saison und gleich mit einem Doppelstart. Nachdem keiner wirklich in den letzten Wochen trainiert hatte, waren die Erwartungen niedrig wie jedes Jahr.

weiterlesen

Wir starteten an diesem Wochenende 3./4.11.2017 als letztes in der Liga und im Verein in die neue Saison und gleich mit einem Doppelstart. Nachdem keiner wirklich in den letzten Wochen trainiert hatte, waren die Erwartungen niedrig wie jedes Jahr.

Am Freitagabend ging es auswärts gegen SSV Brand II.

Nachdem das Doppel Bößl/Gottsche erfolgreich im 5. Satz ihr Doppel gewonnen hatten, verloren dagegen Springer/Sigmund ihr Doppel im vierten Satz knapp nach dem zweiten 11:13.

Nach dem ersten Abschnitt der Einzel konnte nur Anja Bößl einen Sieg sichern, der Rest Jana Gottsche, Lisa Springer und Andrea Sigmund hatten trotz eines harten Kampfes keine Chance.

Im zweiten Abschnitt drehte sich das Ganze um, d.h. Bößl verlor ihr Einzel und der Rest gewannen ihre Spiele.
Insgesamt stand es jetzt 5:5. Nachdem noch drei weitere Siege durch Bößl, Springer und Sigmund eingefahren wurden, war der Sieg 8:5 hart erkämpft und unerwartet in der Tasche.

Am Samstagmittag ging es zum TSV Klardorf.

Hier begann es genauso wie am Vortag. Das Doppel Bößl/Gottsche gewannen ihr Doppel und das Doppel Springer/Sigmund verlor. Auch im ersten Abschnitt der Einzel konnte nur Anja Bößl wieder ihr Einzel gewinnen, Gottsche, Springer und Sigmund verloren ihre.

Im zweiten Abschnitt gewannen alle vier ihre Einzel, somit stand es 6:4. Nachdem Bößl und Sigmund ihre Spiele gewannen und Lisa Springer ihres verlor, stand es zum Schluss 8:5. Dieser Sieg war wieder hart erkämpft und nicht erwartet.

Start der neuen Mannschaft in Floß

12.10.2017 | Christian Schley |
Lesezeit

Die neu formierte 4. Herrenmannschaft musste im ersten Spiel der neuen Saison beim TV Floß antreten. Hatte man sich im Vorfeld nicht unbedingt viel erwartet, war die klare 8:0 Niederlage jedoch schon sehr ernüchternd. Lediglich Manfred Kleber kämpfte sich bis in den fünften Satz.

weiterlesen

Die neu formierte 4. Herrenmannschaft musste im ersten Spiel der neuen Saison beim TV Floß antreten. Hatte man sich im Vorfeld nicht unbedingt viel erwartet, war die klare 8:0 Niederlage jedoch schon sehr ernüchternd. Lediglich Manfred Kleber kämpfte sich bis in den fünften Satz.

Besser wollte man es dann im Heimspiel gegen den TV Vohenstrauß machen. Trotz einer akzeptablen Leistung musste man aber auch hier mit einer 3:8 Niederlage den Gästen beide Punkte überlassen.

Erfolgreich war im Doppel Dieter Sporr/Berthold Viechtl gegen Schmidt/Uschold, im Einzel konnte Berthold Viechtl gegen Uschold und Richard Schäffler gegen Schmidt punkten.

Jugend – DJK Neuhaus 7:7

20.03.2017 | Christian Schley |
Lesezeit

Ein leistungsgerechtes 7:7 Unentschieden gab es im Heimspiel der Jugendmannschaft gegen die DJK Neuhaus.

weiterlesen

Ein leistungsgerechtes 7:7 Unentschieden gab es im Heimspiel der Jugendmannschaft gegen die DJK Neuhaus.

Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel. Bis zum Schluss war es nach den jeweiligen Begegnungen immer ausgeglichen. Auch das Satzergebnis von 25:25 zeigt, wie knapp es war. Im Doppel war Nico Schmidt/Felix Fraunhofer erfolgreich. Die Punkte im Einzel steuerten bei Nico Schmidt (3), Felix Fraunhofer (2) und Nico Legath (1) bei. Insgesamt eine geschlossen Mannschafsleistung der neuformierten Truppe.