Arbeitseinsatz in der SCE-Halle

Mitglieder der Tischtennis- und Karateabteilung verpassten am vergangenen Samstag der SCE-Multifunktionshalle wieder einen Frühjahrsputz. Neben der Fensterreinigung der Halle und des Geräteraumes innen und außen stand auch das gesamte Treppenhaus auf der Tagesordnung.

Dabei gaben sich die männlichen Vertreter putztechnisch keine Blöße und erhielten von der weiblichen Vertretung (in Person der Ehefrau des Tischtennisabteilungsleiters) das Prädikat „einwandfrei“. Viele wollten das aber gar nicht hören. Man will ja schließlich keine Begehrlichkeiten bei den Ehefrauen bzw. Müttern wecken. Auch die Duschen in den beiden Umkleidekabinen wurden entkeimt. Der Einbau von Bewegungsmeldern im Flurbereich der Umkleidekabinen und Toilettenanlagen sowie der Austausch der Beleuchtung durch LED’s in der Gaststube der Kegler vervollständigten den reibungslosen Arbeitseinsatz. Getreu dem Motto „Viele Hände – rasches Ende“ konnte nach rund vier Stunden an den Gelände- und Liegenschaftsvertreter des SCE, Martin Neukam, gemeldet werden „Arbeitseinsatz beendet“. Neukam selbst unterstützte die „Elektriker“ beim Arbeitseinsatz auch mit.

Bildergalerie